A+AA- KontaktDisclaimerSuchenSitemap

17.05.2012

20 Jahre Hessische Europaschulen

Am 14.05.2012 feierten die Hessischen Europaschulen im Rahmen eines Festaktes im Hessischen Landtag ihr 20-jähriges Bestehen. Die Pressemitteilung sowie weiter Informationen finden Sie hier.


14.05.2012 - Pressemitteilung

Anlässlich eines Festaktes zum 20-jährigen Jubiläum der Hessischen Europaschulen würdigte Kultusministerin Dorothea Henzler die Verdienste der Europaschulen, „die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1992 in ihrer pädagogischen Praxis der Idee verschrieben haben, Europa und seine politische, sprachliche und kulturelle Vielfalt ihren Schülerinnen und Schülern nahezubringen.“

Die Europaschulen arbeiteten mit ihren Vorhaben und Programmen, mit ihren zahllosen Austausch- und Begegnungsprojekten daran, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von der Europäischen Einigung zu begeistern, aber sie auch zu befähigen, sich in Europas Vielfalt und dem globalen Studien- und Arbeitsmarkt zurecht zu finden.

Fünf Schulen, die von Beginn an dabei waren, gebühre ein besonderer Dank, so die Ministerin: der Alexander-von-Humboldt-Schule in Viernheim, der Heinrich-Heine-Schule in Dreieich, der Kopernikusschule in Freigericht, der Freiherr-vom-Stein Schule in Gladenbach sowie der Georg-August-Zinn Schule in Kassel.

Seit 2003 veröffentlichten die Hessischen Europaschulen ein Kompetenz orientiertes Europa-Curriculum für alle Fächer und Jahrgangsstufen. Heute arbeiteten 30 Schulen fast aller Schulformen und ein Studienseminar in jährlich 800 Projekten mit über 200 Partnerschulen weltweit mit. Ab dem kommenden Schuljahr könnten mit dem Lessing Gymnasium in Lampertheim und der Berta von Suttner Schule in Mörfelden-Walldorf zwei weitere Schulen in das Programm aufgenommen werden.

Die Europaschulen beteiligen sich alle 5 Jahre an einer Neuausschreibung und der damit verbundenen Zertifizierung, sie evaluieren sich intern und stellen sich einer wissenschaftlichen Begleitung.

An die Europaschulen gerichtet sagte die Ministerin abschließend: „Lassen Sie uns gemeinsam mit Stolz, Dankbarkeit und großer Freude auf die in 20 Jahren geleistete Arbeit blicken, auch in Zukunft stehen Sie als Hessische Europaschulen in ganz Deutschland für eine Vision einer Schule mit Zukunft.“

Pressestelle: Hessisches Kultusministerium
Pressesprecher: Horst-Günter Herold, Luisenplatz 10 65185 Wiesbaden
Telefon: (0611) 368-2006, Fax: (0611) 368 2096
E-Mail: pressestelle@hkm.hessen.de